Sie läuft nicht

Rüttelt deine MZ mehr als sonst, oder womöglich gar nicht mehr? Kein Fall ist und zu schwer.

Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » Do 16. Dez 2021, 18:46

Hallo,
ich stelle mich mal kurz vor weil das mein erster Beitrag ist. ich bin der Martin und habe mir 1983 eine ETZ250 bei Hein Gericke gekauft, die habe ich immer noch. Im Laufe der Zeit hatte ich bis zu 5 ETZ250. Durch die Zeit die mir durch die Coronaeinschränkungen zur Verfügung stand habe ich letztes Jahr angefangen aufzuräumen einige Fahrzeuge verkauft und jetzt sind noch 2 da und die sollen auch bleiben.

Jetzt zu meinem Problem, ich habe eine ETZ250 komplett neu aufgebaut, sie lief und ich war beim Tüv damit, ist also jetzt auch angemeldet. Ich bin damit gefahren, dann ist sie ausgegangen habe wieder gestartet und dann musste man so beschleunigen das sie am Gas hing, wenn man zu viel Gas gab musste man den Gasgriff zurückdrehen und versuchen neu zu beschleunigen, so bin ich nachhause gekommen, ich bin ca 10km gefahren.

Seit dem springt sie nicht mehr an. Ich habe den Vergaser getauscht, gegen einen der in der 2. einwandfrei (nicht irgendwann, sondern eingebaut, abgestimmt, lief einwandfrei und dann in die die nicht anspringt gebaut) gelaufen ist, ich habe die Zündanlage von einer Transistor auf Powerdynamo getauscht, Zündkerzen, Zündkabel, Kerzenstecker, Auspuff alles getauscht, ohne Erfolg,

Einen Motor musste ich noch fertig machen, komplett überholen, das habe ich jetzt gemacht, den 2. Motor eingebaut, bis auf Kraftstoffversorgung, Zündkabel, Kerzenstecker und Auspuff alles getauscht, von Powerdynamo wieder auf Kontaktzündung zurück gebaut. Sie läuft nicht, ab und zu knallt sie mal in den Aufpuff, sonst nichts.

Nochmal den Benzinhahn überprüft, Kraftstoff ist da,
Kraftstoff getauscht, den vorhandenen raus und 4 Liter neuen Kraftstoff in den Tank.
Zündfunke ist da, sie springt nicht an.

Ich habe keine Idee mehr was es noch sein könnte, könnt ihr mir helfen?

Lieben Gruss
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Do 16. Dez 2021, 23:43

Hallo und willkommen im Club.
Das ist aber ein seltsamer Fehler. Vergaser getauscht. Zündanlage getauscht, und dann sogar den Motor und läuft immer noch nicht? sehr seltsam.
Was ist denn an den Motoren gemacht worden?
Auspuff ist aber nicht zu oder?
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon Dieter » Fr 17. Dez 2021, 00:25

Herzlich Willkommen. Wie alt sind die Simmerringe? Wann wurde der Motor das letzte mal gemacht.

Gruß
Dieter
Dieter
MZ Oberstleutnant
MZ Oberstleutnant
 
Beiträge: 567
Registriert: Di 1. Apr 2014, 22:40
Wohnort: Dortmund

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » Fr 17. Dez 2021, 10:08

Ich habe die gesamte MZ-Baustelle im letzten Jahr bearbeitet, 5 Motoren überholt, neue Lager und Dichtungen, die 2 in dem Motorrad verwendeten sind auch überholt, der zuerst eingebaute lief ja auch auf Anhieb nach dem zusammenbauen, ist dann beim Tüv und anschliessend 10km gelaufen, dann trat das Problem auf und seit dem läuft er nicht mehr. Um jetzt raus zu bekommen ob das Problem am Motor oder an der Perforiere liegt habe ich den kompletten Motor getauscht, da das Problem immer noch da ist liegt es also nicht am Motor, muss also was an der Perforiere sein, Auspuff habe ich schon getauscht, der ist frei. Was jetzt noch bleibt ist Luftzufuhr, Zündkabel und das ich vielleicht etwas übersehe, den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe.

Für Tips sehr dankbar.

LG
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Fr 17. Dez 2021, 18:32

Dann schau doch mal ob du das Modell mit dem gummischlauch im Rahmen hast der sitzt genau vor dem luftfilterkasten im kastenrahmen. Wenn der vergammelt ist hält er nicht mehr am Rahmen und es kommt kaum mehr Luft durch. Das Ding kann man auch weglassen hatten spätere auch nicht mehr.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » Fr 17. Dez 2021, 22:45

Das mit der Luft hatte ich mir heute auch schon überlegt, viel anderes bleibt ja eigentlich nicht, der Rahmen ist neu lackiert, war also komplett auseinander, ich habe im Rahmen das Gummirohr und es auch wieder eingesetzt, ich werde morgen erst mal versuchen den Stutzen vom Vergaser ab zu machen und sehen ob sie dann anspringt und den Luftweg nochmal komplett kontrollieren.

Vielen Dank für den Lösungsvorschlag.

LG
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Sa 18. Dez 2021, 00:16

Wenn es das nicht ist bleibt auch nicht mehr viel ausser kompression prüfen und ZZP genau checken mit messuhr und auf verdacht mal neue Siris einbauen.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » So 19. Dez 2021, 15:24

Hallo,

vielen Dank für die Unterstützung.

Ich habe eben den Luftfilter aufgemacht, da ist nichts zu finden was den Luftweg verstopfen könnte, habe dann mit offenem Luftfiltergehäuse versucht zu starten, knallt wieder in den Auspuff und macht keine Anstalten zu starten.

Ich habe jetzt 2 neu überholte Motoren incl neuer Simmerringe, in dem Motorrad gehabt, mit unterschiedlichen Zündungen, zuerst war Powerdynamo verbaut, beim Motorwechsel habe ich auch die Zündung mit getauscht, auf die originale Kontaktzündung incl Zündspule. Das Verhalten des Motors hat sich nicht verändert. Zündzeitpunk wurde mehrfach kontrolliert und auch unabhängig bei beiden Motoren korrekt mit Messuhr eingestellt.

Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Noch jemand eine Idee?

LG
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » So 19. Dez 2021, 20:03

das scheint ein schwieriger fall zu sein. sowas muss man sich mal persönlich ansehen. mit einer Vape kann man normalerweise nicht viel falsch machen wenn sie schon man drin ist, würde ich sie auch drin lassen,
allerdings nie mit den Isolator Kerzen. Ist die Kerze denn nass? Wie ist die kommpression?
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » So 19. Dez 2021, 23:58

Ich hatte die Powerdynamo in dem ersten Motor, also die originalen Rotor mit dem kontaktlosen Hallgeber und der dazugehörigen Zündspule. Den Motor habe ich komplett mit der Zündanlage ausgebaut.
Den 2. überholten Motor habe ich mit der originalen Kontaktzündung ausgerüstet, die Zündspule wieder auf die Originale umgerüstet.
Zündkerzen habe ich nur Isolator.
Kompression ist super soweit man das bei ankicken feststellt, gemessen habe ich sie nicht, aber die Zylinder sind gehohnt, haben neue Kolben und neue Ringe bekommen.

Was ich an beiden Motoren habe ist neue Rotoren mit Kupferschleifring, da hatte ich ach Probleme mit weil die Kerbe für den Zündnocken nicht passte, habe ich aber so angepasst das ich die 2,5mm vor OT genau eingestellt bekommen habe. Ich wechsel morgen nochmal auf einen originalen Rotor mit den Grafitschleifringen, denke aber das das auch keine Änderung bring, weil der Motor ja schon bei Tüv und den paar km danach gelaufen ist.

Noch eine Idee?
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Mo 20. Dez 2021, 00:07

also gibt es dann wieder die original ddr elektronik zündung. die ist ja auch soweit OK wenn genug saft auf der batterie ist. die sollte auf alle fälle erst man voll sein.
Ein neuer zündkerzensteker mit 1 Kiloohm ist sicher auch dran. dringend empfehlen würden wir dir eine NGK B8HS zündkerze. die nachgebauten Isolator sind nur an Kontakt zündanlagen vertretbar.
Startpilot kann auch nicht schaden. wenn es damit kurz geht liegt es dann doch an der sprittversorgung
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » Mo 20. Dez 2021, 17:32

Heute habe ich die Batterie geladen,
die Kompression gemessen, ist beim Kalten Motor 9 bar
den Rotor der Lichtmaschine getauscht, wieder auf die Graphit ringe
die Zündung neu eingestellt,
die isolator gegen eine NGK Zündkerze getauscht
mit Bremseinreiniger versucht zu starten.

Alles erfolglos, sie macht keinen Mucksm gar keinen, knallt auch nicht mehr in den Auspuff.

Ich weis im Moment nicht weiter.

Danke für jede Unterstützung.
LG
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon Wintertourer » Di 21. Dez 2021, 04:27

Moin,

für mich klingt das nach defekter Zündspule.

Gruß
Horst
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Di 21. Dez 2021, 20:39

Hätte ich auch gedacht wenn es nicht gleichzeitig bei der original und bei der Vape wäre oder ist das keine Vollvape mit dynamo sondern nur dieser Nachrüstsatz mit der Scheibe? Aber ich meine dazu gibt es auch eine andere Zündspule.
Wenn immer die gleiche ZSP drin ist dann kann es natürlich sein
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » Mo 27. Dez 2021, 11:59

Vielen Dank für euer Mitdenken, ich habe mich jetzt in den letzten Tagen gedanklich mit dem Problem beschäftigt und mir fällt nichts anderes ein als das grosse Besteck raus zu holen, die Zündspulen scheinen es nicht zu sein, Zündfunke ist ja da, und es waren 3 unterschiedliche montiert, die Stromversorgung zur Zündspule habe ich auch überprüft und erneuert.

Ich werde meinen beiden Emmen jetzt nebeneinander stellen und systematisch tauschen. Die Blaue läuft ja einwandfrei, da werde ich jetzt als erstes, Tank und Vergaser über kreuz tauschen, dann mit Auspuff und allen anderen Anbauteilen weiter machen, im schlimmsten Fall tausche ich den Motor. Ich schraube schon lange an den Dingern rum, wir fahren seit 25 Jahren Trabi, Simson und meine Emmen, da immer mal was, aber so einen hartnäckigen Patienten hatte ich noch nie. Bin gespannt was es dann am Ende ist, ich rechne mit einer Kleinigkeit.

LG
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Mo 27. Dez 2021, 20:54

ich hatte auch über 25j einen Trabant über 250000km. und was soll ich sagen das beste was mir je passiert ist war ihn endlich los zu werden ;)
Ich meine aber auch so wie Horst das das problem zündseitig ist.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » Do 30. Dez 2021, 22:31

Hallo nochmal,

Was könnte denn an der Zündung noch sein?
Den kompletten Motor incl. Zündung getauscht, alter Motor Powerdynamo, neuer Kontaktzündung, Problem noch da.
Zündspule, Powerdynamo, gegen eine Neue aus der Tüte getauscht passend zu der Kontaktzündung die beim Motorwechsel mit getauscht wurde, keine Veränderung.
Zündkerze Isolator gegen eine NGK getauscht, Kerzenstecker über Kreuz getauscht, laufende und nicht laufende.
Neues Stromkabel vom Sicherungskasten zur Zündspule angefertigt und eingebaut.
Rotor mit Kupferschleifring gegen originalen mit Graphitschleifringen, anschliessend Zündung nochmal mit Messuhr genau eingestellt.
Alles ohne Veränderung, mehr kann ich doch an der Zündung nicht machen, Zündfunke war auch immer da.

Vielleicht noch jemand eine Idee?

Danke für jeden Hinweis.

LG
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » Fr 31. Dez 2021, 02:35

hast du es testhalber mal mit Bremsenreiniger/ startpilot und ohne ansauggummi probiert?
Wenn es dann nicht wenigstens kurz mal dieses fiese räng däng däng macht, dann zündet es einfach nicht im zylinder.
auspuff muss dazu auch nicht dran sein. wenn es geht ist es zumindest unwahrscheinlich das es an der zündung oder am motor liegt. bleibt nur auspuff vergaser ansaugtrakt und sprittversorgung,
wobei das letzte problem auszuschließen ist wenn die Kerze nass ist nach x startversuchen. der vergaser läuft in einem anderen moped?
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon Dieter » Fr 31. Dez 2021, 18:20

Benzin im Tank? Benzinhahn auf? Benzin im Gaser? ;)


Gruß
Dieter
Dieter
MZ Oberstleutnant
MZ Oberstleutnant
 
Beiträge: 567
Registriert: Di 1. Apr 2014, 22:40
Wohnort: Dortmund

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon Wintertourer » Mo 3. Jan 2022, 04:39

Moin,

also warum man bei so einem Problem Tank, Auspuff, Motor und diverses andere tauscht, erschließt sich mir nicht. :roll: :roll:
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon mz221 » So 9. Jan 2022, 23:28

Hallo,
ja weil sie zuerst einwandfrei lief, sich dann komisch verhalten hat und das Problem bisher nicht gefunden wurde. Sie spring immer noch nicht an obwohl ich soviel gemacht habe, Benzinzufuhr überprüft, Durchflussmenge iO, Zündung in Teile und komplett getauscht, Kontakt und Powerdynamo. Luftweg kontrolliert, Vergaser mehrfach getauscht, wurden an der anderen MZ getestet und liefen da einwandfrei. Benzin im Tank gewechselt.

Also Benzin ist iO, Zündfunke ist da, Zündung ist eingestellt, 2 neue Überholte Motoren springen nicht an, Auspuff getauscht und ich habe immer noch keinen Erfolg.

Das einzige was mir noch einfiel war alle Komponenten über Kreuz zu tauschen, also Tank bis zum Vergaser an die die läuft montieren und prüfen ob es da geht und dann alle weiteren Komponenten bis ich das Problem gefunden habe.

Ich hatte so was auch noch nicht und habe schon viel geschraubt, bin aber sonst ratlos, habe bisher keine Idee was es sein könnte.
LG
Martin
mz221
MZ Fahrer
MZ Fahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 16. Dez 2021, 16:19

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon trabant » So 9. Jan 2022, 23:38

Also ein motor der in einem anderen Rahmen mit anderen Anbauteilen läuft geht da nicht? Gleiches gilt für vergaser auspuff und Lichtmaschine? da ist echt die frage, wie kann das sein?
Oder anders gesagt, eine komplette antriebseinheit mit allem was dazu gehört aus einem anderen moped wo alles geht, läuft in diesem Rahmen auf einmal nicht?
und zwar auch dann nicht wenn man mal auf den gummi schlauch von Luftfilterkasten verzichtet?
Dann kann es nur ein Problem mit der elektrik sein. zündfunke hin oder her.
Was sagt denn die gegenprobe, also den motor in anderem moped testen?
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: Sie läuft nicht

Beitragvon Wintertourer » Mo 10. Jan 2022, 05:49

Also wenn heute der 1. April wäre, wüste ich was die Angaben sollen. :mrgreen:
Alles andere klingt so unglaublich, das ich an Trollaussagen glaube.

Gruß
Horst
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh


Zurück zu Technische Probleme am MZ Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron