mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Was bastelt ihr gerade?

mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Sa 18. Mär 2017, 16:29

Hallo,
habe den verregneten tag genutzt,
um einen "neuen" Winterreifen M+S aufzuziehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Sa 18. Mär 2017, 16:31

und im Wartungsstau ist eigentlich nur ein neuer Tachoantrieb,
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Micha S » Sa 18. Mär 2017, 20:34

Na dann kann der nächste Winter kommen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Micha S
MZ Centurio
MZ Centurio
 
Beiträge: 299
Registriert: Do 20. Feb 2014, 17:36

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Mo 20. Mär 2017, 11:50

ES GAB AB UND ZU AUCH SCHON MAL WEISSE OSTERN Hellau
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Dieter » Mo 20. Mär 2017, 12:07

Miesepeter :arsch


Noch Gruß
Dieter





wenigsten wissen wir dann dieses Jahr wer die Schuld daran trägt :mrgreen:
Dieter
MZ Oberstleutnant
MZ Oberstleutnant
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 1. Apr 2014, 22:40
Wohnort: Dortmund

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Sa 1. Apr 2017, 15:56

die :D Tachoantriebe für die beiden ETZ Gespanne sind da
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Sa 1. Apr 2017, 20:09

Aha, minimal patinierte Ritzel der TS 250 oder ETZ 251?
Ich hätte die vom 18er Rad drin gelassen, dann zeigt der Tacho wenigstens was an während du so dahin rüttelst :pipe :prost ;)
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon gouranga » So 2. Apr 2017, 03:06

Dat is Oldstock mit minimalen Lagerspuren. :D
gouranga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 410
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 11:36
Wohnort: Essen
Spezialrang: Oberstkadettenführer

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Mo 3. Apr 2017, 12:51

251,

da ich ja von 18 auf 15 Zoll Bereifung gewechselt hatte.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Mi 26. Apr 2017, 18:06

und wieder 2 Jahre um.

Ohne erkennbare Mängel :ok
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon mariobusch » Mi 26. Apr 2017, 18:56

:shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
Glückwunsch Horst. :de :de :de
mariobusch
1.Vorsitzender
1.Vorsitzender
 
Beiträge: 885
Registriert: Di 18. Feb 2014, 08:07
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 4. Mai 2017, 18:04

das Düswenratespiel.

Die Bing 45er LLD´s haben auch das Maß 45.
Die Hd´s:

118 => 105
119 => 110
132 => 130

Die eingebaute 137,7 habe ich noch nicht vermessen,
aber ich habe gerade auf die Rechnung gesehen,
Habe eine 132 und eine 135 bestellt, und angeblich eine 132 und 135,5 geliefert bekommen,
also Falschlieferung. :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon gouranga » Do 4. Mai 2017, 20:45

Hast du da jetzt originale Bing-HDs vermessen? Oder wie oder wat?
gouranga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 410
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 11:36
Wohnort: Essen
Spezialrang: Oberstkadettenführer

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 5. Mai 2017, 08:30

die ich mit dem gekauften Gaser mitgeliefert bekommen habe.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Di 30. Mai 2017, 18:15

nun ist auch hier ein Navihalter dran :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Di 30. Mai 2017, 18:53

also genau diese Liste hatte ich auch mal im anderen " Forum" online gestellt.
Aber auf Grund von diversen Unstimmigkeiten natürlich gelöscht.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Mi 31. Mai 2017, 07:25

wel :?: che Liste
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Mi 31. Mai 2017, 12:05

Wintertourer hat geschrieben:
118 => 105
119 => 110
132 => 130




Na die hier. nur meine war länger
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Mi 31. Mai 2017, 12:57

ach die vom 05. Mai :mrgreen:

Mehr Bing Düsen habe ich nicht rumliegen,
bis auf die eingebauten.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Mi 31. Mai 2017, 13:52

aber das mit der 132er kommt mit komisch vor. da stimmt was nicht
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 22. Jun 2017, 15:44

Heute habe ich den 24 Liter Tank zum Lackieren gebracht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon mariobusch » Fr 23. Jun 2017, 12:11

24 Liter. :shock: Hätte ich auch gerne. Hellau
mariobusch
1.Vorsitzender
1.Vorsitzender
 
Beiträge: 885
Registriert: Di 18. Feb 2014, 08:07
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 23. Jun 2017, 14:20

mariobusch hat geschrieben:24 Liter. :shock: Hätte ich auch gerne. Hellau


So was ist an einer BMW serienmäßig

Ich sage da nur, wenn man sich gleich was vernünftiges zulegt, muss man nicht permanent was verbessern, sondern lediglich die ein oder andere Kleinigkeit nachrüsten.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 23. Jun 2017, 14:29

BMW => vernünftig :?: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 23. Jun 2017, 14:33

Wintertourer hat geschrieben:BMW => vernünftig :?: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:



Nach einer MZ noch einer MZ einer Rotax MZ einer Susi, 2x Honda und einer Kawa kann ich sagen JA. Das beste was mir je passiert ist. Wie konnte ich nur so viele Jahre verschwenden in Unwissenheit.
Doch der Herr hat mir Erleuchtung geschenkt
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon gouranga » Fr 23. Jun 2017, 14:53

Da wo auch ihr alle eines Tages hinkommen werdet war ich schon mit meinem ersten Motorrad.

Hier ein schöner Text von Micha aus dem CB500-Forum der das gut auf den Punkt bringt:
Ich fahre ja nicht eine CB, sondern gleich zwei, und hatte im Laufe vieler Jahre auch schon einige weitere. Darunter waren solche, die wie neu da standen, und andere, die auf dem letzten Loch pfiffen. Manche hatten bösartige kleine Fehler wie einen verstopften Benzinhahn. Andere hatten einfach nur bei jemandem "Dienst getan", der erkennbar mindestens zehn Jahre lang die Wartung vernachlässigt hat. Oder sie sind von einer Seite auf die andere gefallen, immer abwechselnd. Sie hatten als Vorbesitzer junge Heizer oder, auch das kam vor, einen Erstbesitzer Mitte 80. Manche fuhren astrein, andere sagten keinen Mucks.

Aber letzten Endes ließen sie sich immer wieder überreden, weiter zu fahren. Na ja, bis auf die, die der Vorbesitzer bei km-Stand 100.000 mit offenem Motorblock jahrelang in den Regen gestellt hatte. Aber selbst deren Kolben sind heute auf den Schreibtischen von Ufuk und Biggi noch ausgestellt. Ebenso die Kolben von Taxmans CB, der sie auf dem Rückweg vom Treffen leider an die Leitplanke setzte. Der eine fährt den Winter durch, der andere putzt sie bis in die letzte Ecke. Man sieht es ihnen an, aber fahren werden beide ohne Probleme. Eine Fahrschul-CB war dabei, mit kaum nachvollziehbarer Kilometerleistung, Sturzschäden rundum und einer toten Maus im Luftfilter. Ich nannte sie Trümmerlotte, habe den Luftfilter und das Öl getauscht, die Vergaser gereinigt und eine Batterie dran gehängt. Sie sprang sofort an.

Fakt ist: eine CB fährt genau so lange mit Dir, wie Du mit ihr fahren willst. Sie ist sparsam, geht auch nach vielen Kilometern kaum kaputt (jedenfalls nicht von allein) und, wenn doch, ist sie für eine Hand voll Taler wieder heile. Sie fährt mit Dir Brötchen holen, Blümchen pflücken oder Rasten kratzen. Sie lässt sich ohne Murren Koffer anhängen, zappelt vielleicht mal bei 70 kurz mit dem Vorderrad, um zu sagen "Hey, wenn ich schon Dein Gepäck schleppe, halte wenigstens meinen Lenker fest!". Aber selbst wenn Du Heißsporn Dir den Bart im Zündschloss einklemmst, um den neuen Forenrekord zu brechen, bringt sie Dich sicher wieder nach Hause.

Auf ihr haben unzählige den ersten Motorradmeter ihres Lebens gefahren -auch meine Tochter. Und das erste eigene Motorrad ist immer das beste. Andere wollten es nach jahrzehntelanger Abstinenz noch mal wissen. Die CB hat es ihnen leicht gemacht. Bei manchem stand sie seit zehn Jahren. Du reinigst Tank und Vergaser, wechselst die Kerzen und sie läuft wieder. Ein CB-Motor ist billiger als ein Dichtsatz für Nachbars Vierzylinder, denn wer braucht schon Ersatzmotoren? Und wenn sie lachen, auf dem Treffen, weil es ja nur eine Fünfhunderter ist: lass sie. Doppelt so viel Hubraum macht nicht doppelt so viel Spaß. Sie werden Dich damit immer unterschätzen, immer. Aber wenn sie ihren hundertneunziger Schlappen kaufen müssen, kostet der so viel, wie Du für drei Reifen zahlst. Und jeder Deiner drei Reifen hält doppelt so lange und ist in der halben Zeit ausgebaut.

Lass die anderen auf dem Treffen die ultimative Waffe fahren. Du hast das Schweizer Taschenmesser mit Korkenzieher, Pinzette, Säge und Zahnstocher, mit dem Du alles machen kannst und das seit zehn Jahren an der Kette vom Jeansgürtel hängt. Vor allem aber ist CB-Fahren etwas für Leute, die sich daran freuen können, dass die CB auch Raum für andere Dinge im Leben lässt. So teuer es als Fahranfänger ist, überhaupt zu fahren: irgendwann kommt der Moment, wo Du Dich fragst, was eigentlich all die Jahre mit der CB gekostet haben. Insgesamt, meine ich, vom Benzin bis zum Wertverlust. Dann wirst Du grinsen und feststellen, dass Du die ganze Zeit kostenlos gefahren bist, weil Deine CB viel weniger verbraucht hat als Dein Auto. Und nur wenig mehr als Nachbars schlitzäugiger, damals ebenso teurer Motorroller, der dafür aber nach 8000 km dem Tod näher als dem Leben ist.

Ich habe einen üblen Sturz mit meiner ersten CB hinter mir. Sie hat ebenso wie ich ein halbes Jahr gebraucht, ehe wir wieder hergestellt waren wie vor dem Unfall. Aber wir würden wieder da stehen wie vorher. Daran hatte ich nie Zweifel.

Darum fahre ich CB. Auch 2015 wieder, im achten Jahr.


Hier noch eine kleine technische Lobhudelei

Und wer Videos braucht um sich von der Magie der CB überzeugen zu lassen, dem sei Dieser Youtube-Kanal ans Herz gelegt.
gouranga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 410
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 11:36
Wohnort: Essen
Spezialrang: Oberstkadettenführer

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 23. Jun 2017, 15:45

Die loben da erbärmliche 50000 km. Lächerlich. bei 150000 wird es interessant. auch ja. ich vergaß motrorad fängt erst bei 1000 ccm an
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon gouranga » Fr 23. Jun 2017, 16:01

Die haben damals bei vielen Modellen den 50tkm-Test gemacht und loben den Vergleich der Bauteile zu anderen, minderwertigen Maschinen, nach eben dieser Test-Laufleistung. :ok
gouranga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 410
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 11:36
Wohnort: Essen
Spezialrang: Oberstkadettenführer

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Micha S » Fr 23. Jun 2017, 16:39

Da ich ja bekannt ist , das ein BMW bei 50000 noch nicht mal richtig Eingefahren ist , geb ich nichts auf solche Sprüche .
Bei BMW hält ein Motor auch schon mal 600.000 km.
Micha S
MZ Centurio
MZ Centurio
 
Beiträge: 299
Registriert: Do 20. Feb 2014, 17:36

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 23. Jun 2017, 19:56

Wegen dem Tankvolumen:

Hallo Holger,
da sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

In der MZ-Hubraumklasse haben die BMW R29 bis R45 auch keinen so großen Tank.

Zudem sollte man erst eine Aussage zur Zuverlässigkeit eines eigenen Motorrades treffen,
wenn man selber damit mindesten Hunderttausend Kilometer gefahren ist,
und am Tag auch schon mal Tausend Kilometer und nicht nur zur Garage und zurück :mrgreen:
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 23. Jun 2017, 20:26

ich gehe eben sehr pfleglich mit meinen sachen um.
und mal zu der sache mit den birnen.
Für eine BMW ist ein 17 l Tank doch das was für eine olle Emme ein 24l tank ist, verbrauchsmäßig gesehen. :hau :pipe
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 13. Jul 2017, 15:51

wohl eher nicht :evil:
Der 309er Zylinder schraubt sich bei Vollgas auch 11-12 L. auf 100 KM rein
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Do 13. Jul 2017, 17:18

Das meine ich doch. Das kann meine auch. Die fährt dann aber auch 220km/h. Ich sitze im Windschatten und höre dabei noch Musik
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 14. Jul 2017, 11:06

wie langweilig
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 28. Jul 2017, 20:57

Den Tank konnte ich gestern wieder abholen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 28. Jul 2017, 22:46

Sieht sehr gut aus der Lack.
Also der Lack. der Rest... naja (.)(.)
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 16. Nov 2017, 23:43

Heute habe ich mal wieder etwas am Wintergespann geschraubt:

Die 132 Düse eingesetzt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 16. Nov 2017, 23:45

die Dichtung war natürlich hin, aber eine Neue hatte ich noch :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 16. Nov 2017, 23:47

dann den 24 Liter Tank draufgesetzt (damit der Dieter Ruhe gibt)

Leider mussten dafür die Beinschilder weichen,
und den Blinker muss ich anderweitig befestigen :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Do 16. Nov 2017, 23:51

einen neuen Benzinhahn wollte ich ach spendieren,
aber das Filter passte nicht in den Tank,
1mm zu dick :evil:
da habe ich halt das Alte genommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 17. Nov 2017, 00:37

Wo hast du das teil denn her?
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 17. Nov 2017, 08:08

Ost-Rad, oder heißen die Ost-2 Rad :?:
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 17. Nov 2017, 11:34

Wie kannst du denn so was machen?
Ich sag doch immer und allen, die noch nicht von MZ geheilt sind:
Bestell da nix. Finger weg.

Aber nein..... und das kommt da bei raus. Ist doch klar.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 17. Nov 2017, 11:41

mir hast du das noch nicht gesagt :!:
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 17. Nov 2017, 21:53

Wie nachlässig von mir.
Dann sage ich es dir hiermit und du weißt jetzt auch gleich warum.
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » So 19. Nov 2017, 12:43

Habe mir den Benzinhahn ja nur mitbestellen lassen,
wir haben uns die Portokosten anteilig geteilt.
Sonst bestelle ich immer nur bei Güsi und was der nicht hat, bei Gabor.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 24. Nov 2017, 16:22

wollte hier noch mal aktualisieren :!:

Auch die 133 HD ist zu groß,
untenrum weiterhin zu mager, ab Halbgas zu fett.
Also 50 LLD,

und die Nadel eine Kerbe höher => ein Fall für Holger :mrgreen:

Unterwegs getankt,
und großer Arger, in den angeblich 24 Liter Tank passen nicht mal 23 Liter rein :shit

22 Liter Benzin habe ich getankt + 0,45 l. 2T-Öl,
Und einen halben Liter habe ich nach dem Tanktausch eingefüllt, bis zur Tanke sind es 3 Kilometer.
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon trabant » Fr 24. Nov 2017, 16:33

ich würde mich da mal lieber um eine andere Nadel bemühen an statt an der LD Düse herum zu basteln.
Der Apparat braucht so ja schon mehr spritt als ein Kleinwagen.
Ich hab da nur nicht mehr im Kopf welche Nadel da empfohlen wurde.
Wenn es bei Halbgas zu fett ist, müsste die nadel also mittig dicker sein
trabant
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Essen

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon Wintertourer » Fr 24. Nov 2017, 19:15

Ähem,
ab Halbgas bis Vollgas zu fett :!:

Und ich wollte ja eine noch kleinere als 133 nehmen.

Es war schon immer etwas besonderes einen um 66 ccm aufgebohrten Zylinder zu fahren (.)(.)

27 MZ Power PS :mrgreen:
Wintertourer
MZ Feldmarschall
MZ Feldmarschall
 
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:55
Wohnort: Gütersloh

Re: mein MZ-ETZ 309 Wintergespann

Beitragvon gouranga » Di 28. Nov 2017, 00:54

Ist das jetzt ein "echter" 309 oder was aufgebohrtes?
Und sind das echte Bing-Düsen (Größe nach Durchsatz) oder aufgebohrte (Größe nach Durchmesser)?
Bei aufgebohrten Düsen dürfte 133 viel zu fett sein, ich bin bei dem 300er-Zylinder von dir (Kurz) bei 118 oder 120 gelandet.
gouranga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 410
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 11:36
Wohnort: Essen
Spezialrang: Oberstkadettenführer

Nächste

Zurück zu Aktuelle Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste